Ein Liebesgedicht – für den der du mich am meisten liebst

 

liebe mich und ich bin glücklich!

liebe mich und ich bin ruhig und genieße, statt zu jammern und zu toben.

liebe mich und ich bin mir sicher, und ich höre auf zu fragen.

liebe mich und ich freue mich an der Blume am Wegesrand, dann finde ich Freude, hier und jetzt, an vielen kleinen Dingen, und suche sie nicht irgendwo und irgendwann, wenn ich gut genug dafür bin.

liebe mich und ich finde die Liebe in mir selber, in diesem Moment bin ich wirklich geboren, und eins mit allem um mich.

 

Wer ist es, der mich lieben soll, wer, der mich zum wahren Leben und zur wahren Liebe führen kann? Setze einfach an die erste Stelle jedes Satzes deinen Vornamen.

Lies das Gedicht jetzt noch mal laut, mit deinem Vornamen an erster Stelle,

und spüre in dir die Liebe, die dir alles öffnet.

 

Leben = Liebe

Erst wenn ich das spüre, lebe ich – und eines birgt das andere.

Wenn ich lebe – liebe ich – es hat damit begonnen, dass zwei Menschen sich in Liebe vereinten, und ich entstanden bin. Bei meiner Geburt schaute ich in die liebevollen Augen meiner Mutter.

Wenn ich liebe – lebe ich – Was im Leben mit meinen Mitmenschen daraus entsteht, entscheide ich mit meiner Einstellung und Bereitschaft zur Liebe. Wie bereit bin ich mich einzulassen auf die Liebe? Wie weit bin ich bereit hinzuschauen, anzunehmen, sein zu lassen oder bereit mich zu versöhnen, mit Dingen, die mich verletzt haben.

Letztendlich befreit mich nur das liebevolle Versöhnen, die Liebe die ich tief vom Inneren meines Herzens aussende, und das Öffnen meines Herzens um Liebe anzunehmen, weil ich gut bin so wie ich bin.

Immer wieder aufs Neue bin ich gefordert – und immer wieder erblüht eine Rose der Liebe in meinem Herzen und versprüht ihren Duft. Schließe die Augen, besinne dich einen Moment und rieche den Duft deiner Rose – Lass ihn so süß und verlockend sein, dass sich möglichst viele daran erfreuen können.

Stell dir vor wie wunderbar und farbenprächtig und mit welchem süßen Duft die Erde erfüllt wäre, würde sich jeder auf die Liebe in seinem Herzen besinnen. Träume davon, gleich jetzt, - schließe die Augen und tu so als ob: Spüre deine Blume der Liebe in deinem Herzen, verströme ihren Duft, weit um dich herum und spüre wie sich deine Mitmenschen anfühlen.

Schau ob du die Blume in ihrem Herzen sehen kannst! Falls sie klein und ihre Blüten verschlossen sind, gieße sie mit warmen, liebevollen Worten. Falls sie groß und farbenprächtig ist, erfreue dich an ihr, verweile einen Moment und sag ihr wie schön sie ist, wie sehr du sie liebst. Jeden Tag kannst du deine Lieben damit verwöhnen, denke nicht sie sollten es wissen, weil du ja mit ihnen zusammen lebst, jeden Tag aufs Neue, bist du gefordert „Ich liebe an dir“ oder „Ich liebe dich“, zu sagen. „Ich liebe dich“ – ist wie klares, energiereiches Wasser gedüngt mit Liebe und Wärme, wie zarte Sonnenstrahlen auf deiner Haut.

 

Mein Sohn Philipp, 12, hat mich gerade in letzter Zeit gelehrt, wie wichtig es ist, „Ich liebe dich zu sagen“. Er fragte mich eines Abends, als wir „tratschten“: (Er liebt es vor dem Einschlafen viele Fragen zu stellen, mit mir zu „tratschen“, wie er es liebevoll nennt.)

„Mama warum bist du so stark, und du kannst soviel Liebe verschenken, obwohl du dich als Kind auch oft ungeliebt und alleingelassen gefühlt hast?“ Ich habe ihm viele Geschichten von meiner Kindheit erzählt, wie ich mich gefühlt habe. Auch dass ich damals oft sehr verletzt, verzweifelt und voll Hass war. Dass ich innerlich Frieden geschlossen habe, dass ich niemandem böse bin, weil ich weiß, dass alle damals ihr bestes gegeben haben, und vieles gut gemeint haben aus ihrer Sicht, obwohl es bei mir damals anders gefühlt habe und ich sehr gelitten habe teilweise. Ich denke solche Erfahrungen machen wir alle und das ist gut so.

Ich habe Philipp von Familienaufstellung erzählt, wo ich erkannt habe welche Kraft ich besitze, dass ich durch mein liebevolles Hinschauen und mein Aussenden von liebevollen, versöhnenden Gedanken und Worten, (Lösungssätze, die in der Aufstellung gesprochen werden) die ganze Linie von mir über meinen Vater, meine Oma bis zu meiner Uroma, die gestorben ist als meine Oma noch ein Baby war, frei sein können. Damals war der Fluss der Liebe unterbrochen. Ich bin heute so stark, dass sich der Kreis der Liebe jetzt von der anderen Seite schließen kann. – Ich bin frei zu lieben, und kann damit alles bewegen.

Das ist das schönste und stärkste Gefühl meines Lebens. Dadurch weiß ich dass ich lebe. Durch das liebevolle Hinschauen und Hinspüren auf etwas, umarme ich mich und mein Leben und alle, die vor mir waren. Durch die Liebe sind wir verbunden, durch die Liebe sind wir alle eins.

 

„Mama, du sagst mit jeden Tag, dass du mich liebst, so oft dass ich gar nicht mehr richtig zuhöre. Ich bin froh dass es so ist, ich glaub niemand liebt seine Mama so wie ich.“ Das hat mir Philipp heute Mittag gestanden, als wir gerade gemeinsam den Tisch deckten, und er an das Gespräch von vorgestern Abend anknüpfte.

Ich bin glücklich und dankbar, dass ich lebe – und meinen Kindern und meinem Mann täglich meine Liebe schenke.

Das Motto meiner Firma happylife ist LEBE-LIEBE-LACHE – ich bin unendlich dankbar für meine Arbeit, da ich mit wunderbaren, liebevollen und liebesbedürftigen Menschen zusammen bin. Die Liebe ist zu 100% die Lösung für das was wir gemeinsam über Energiearbeit, Massagen, Lebensberatung, Familienaufstellung oder Bewegung erreichen.

 

In Liebe

Ingrid

Beziehung ist gemeinsam im Takt der Liebe,

das Lied des Lebens durch das ganze Universum zu tanzen.

 

BeZiehung

                     

Beide Ziehen

Ziehen durch ihr Leben

Wie bunte Luftballons – die durch ihr Leben schweben.

Sie treffen sich – ziehen ein Stück gemeinsam –

trennen sich - so wie der Wind sie trägt.

Schau nur, zwei Luftballons,

die der Wind verspielt durch die Lüfte wirbelt,

zärtlich reiben sie ihre Köpfe aneinander,

die Leinen berühren sich sanft, verschlingen sich ineinander,

verknoten sich voll und ganz, um sich dann wieder liebevoll zu lösen.

 

Immer wieder finden sie zueinander, freuen sich aneinander,

lassen sich nicht mehr ganz los – zarte Freundschaftsbande verbinden sie.

Ein wahrer Freund ist da, wenn du ihn brauchst.

Immer wenn einer sanft an seiner Leine zieht und sagt:

Hey, mein Freund, wo bist du?

Ich will dich sehen, mich an deinen bunten Farben erfreuen -

gemeinsam mit dir dem Lied des Windes lauschen –

deine Nähe spüren, wissen dass du da bist, wenn ich dich brauche.

 

 Das Eheversprechen, das ich vor 14 Jahren meinem Mann Josef gegeben habe,

heißt für mich:

 

Ich will mit dir durch das Leben tanzen,

mich auf dich einlassen, mit dir ziehen, wohin du mich gerne führst.

Dich einladen mit mir zu ziehen, wohin es mich zieht,

um mich gemeinsam mit dir daran zu erfreuen.

dich ziehen lassen, wenn du Freiraum brauchst,

und selber lustig durch die Lüfte wirbeln, wenn mir danach ist,

um anschließend meine Freude mit dir zu teilen.

Um dir dann zu sagen: Hey, komm ganz nah zu mir.

Es ist schön dich zu sehen,

das Strahlen deiner Augen macht mein eigenes Sehen klar,

Es ist schön deine Stimme zu hören,

die Liebeserklärungen, die du mir flüsterst, lassen mein Hören hell erklingen.

Es ist schön dich zu riechen,

durch deinen einzigartigen Geruch, haben wir einst Gefallen aneinander gefunden,

und meine Nase erkennt dich als den edelsten und einzigen in einem riesigen Rosengarten.

Mit dir schmeckt mir das Leben, es ist schön mit dir die feinen Nuancen auszukosten.

Es ist schön dich zu spüren, dich zu berühren,

wenn du mich berührst, steht alles still,

nur du und ich – wir ziehen gemeinsam hoch hinauf,

hoch hinauf in schwindelnde Höhen,

keinen mm würden wir voneinander weichen.

würden unsere Leinen sich nicht umschlingen,

Dann bin ich eins mit dir – und ich spür, dass ich lebe und dass ich  dich liebe

BeZiehung ist Liebe! – BeZiehung ist Leben!

Beziehung ist, wenn ich gemeinsam mit dir im Takt der Liebe,

das Lied des Lebens durch das ganze Universum tanze.

 

In vielen kleinen und großen Momenten in meinem Leben,

erlebe ich diese Liebe, die Beziehung mit dir.

Ein liebes Wort, das Lachen unserer Kinder, beim Tanzen,

an einem kuscheligen Nachmittag, wenn wir gemeinsam etwas unternehmen u.v.m..

Manchmal haben sich unsere Leinen auch verknotet, und wir reißen

wild daran, um uns zu befreien. Wir haben gelernt Knoten geduldig zu lösen,

und schließlich finden wir wieder liebevoll zusammen – und erfreuen uns gegenseitig am Leben des anderen.

Ich liebe dich und unsere beiden wundervollen Kinder, Philipp und Nina.

Ich tanze gerne gemeinsam mit euch und Familienmitgliedern und Freunden

durchs Leben – BeZiehung ist mein Leben!

 

 

Diese und noch weitere Erkenntnisse teile ich gerne mit dir in meinen Tanzkursen durchs Leben, wo es darum geht, Knoten zu lösen und in Leichtigkeit und Liebe durchs Leben zu tanzen.

 

 

Ein Liebesgedicht – für den der du mich am meisten liebst

 

liebe mich und ich bin glücklich!

liebe mich und ich bin ruhig und genieße, statt zu jammern und zu toben.

liebe mich und ich bin mir sicher, und ich höre auf zu fragen.

liebe mich und ich freue mich an der Blume am Wegesrand, dann finde ich Freude, hier und jetzt, an vielen kleinen Dingen, und suche sie nicht irgendwo und irgendwann, wenn ich gut genug dafür bin.

liebe mich und ich finde die Liebe in mir selber, in diesem Moment bin ich wirklich geboren, und eins mit allem um mich.

 

Wer ist es, der mich lieben soll, wer, der mich zum wahren Leben und zur wahren Liebe führen kann? Setze einfach an die erste Stelle jedes Satzes deinen Vornamen.

Lies das Gedicht jetzt noch mal laut, mit deinem Vornamen an erster Stelle,

und spüre in dir die Liebe, die dir alles öffnet.

 

Leben = Liebe

Erst wenn ich das spüre, lebe ich – und eines birgt das andere.

Wenn ich lebe – liebe ich – es hat damit begonnen, dass zwei Menschen sich in Liebe vereinten, und ich entstanden bin. Bei meiner Geburt schaute ich in die liebevollen Augen meiner Mutter.

Wenn ich liebe – lebe ich – Was im Leben mit meinen Mitmenschen daraus entsteht, entscheide ich mit meiner Einstellung und Bereitschaft zur Liebe. Wie bereit bin ich mich einzulassen auf die Liebe? Wie weit bin ich bereit hinzuschauen, anzunehmen, sein zu lassen oder bereit mich zu versöhnen, mit Dingen, die mich verletzt haben.

Letztendlich befreit mich nur das liebevolle Versöhnen, die Liebe die ich tief vom Inneren meines Herzens aussende, und das Öffnen meines Herzens um Liebe anzunehmen, weil ich gut bin so wie ich bin.

Immer wieder aufs Neue bin ich gefordert – und immer wieder erblüht eine Rose der Liebe in meinem Herzen und versprüht ihren Duft. Schließe die Augen, besinne dich einen Moment und rieche den Duft deiner Rose – Lass ihn so süß und verlockend sein, dass sich möglichst viele daran erfreuen können.

Stell dir vor wie wunderbar und farbenprächtig und mit welchem süßen Duft die Erde erfüllt wäre, würde sich jeder auf die Liebe in seinem Herzen besinnen. Träume davon, gleich jetzt, - schließe die Augen und tu so als ob: Spüre deine Blume der Liebe in deinem Herzen, verströme ihren Duft, weit um dich herum und spüre wie sich deine Mitmenschen anfühlen.

Schau ob du die Blume in ihrem Herzen sehen kannst! Falls sie klein und ihre Blüten verschlossen sind, gieße sie mit warmen, liebevollen Worten. Falls sie groß und farbenprächtig ist, erfreue dich an ihr, verweile einen Moment und sag ihr wie schön sie ist, wie sehr du sie liebst. Jeden Tag kannst du deine Lieben damit verwöhnen, denke nicht sie sollten es wissen, weil du ja mit ihnen zusammen lebst, jeden Tag aufs Neue, bist du gefordert „Ich liebe an dir“ oder „Ich liebe dich“, zu sagen. „Ich liebe dich“ – ist wie klares, energiereiches Wasser gedüngt mit Liebe und Wärme, wie zarte Sonnenstrahlen auf deiner Haut.

 

Mein Sohn Philipp, 12, hat mich gerade in letzter Zeit gelehrt, wie wichtig es ist, „Ich liebe dich zu sagen“. Er fragte mich eines Abends, als wir „tratschten“: (Er liebt es vor dem Einschlafen viele Fragen zu stellen, mit mir zu „tratschen“, wie er es liebevoll nennt.)

„Mama warum bist du so stark, und du kannst soviel Liebe verschenken, obwohl du dich als Kind auch oft ungeliebt und alleingelassen gefühlt hast?“ Ich habe ihm viele Geschichten von meiner Kindheit erzählt, wie ich mich gefühlt habe. Auch dass ich damals oft sehr verletzt, verzweifelt und voll Hass war. Dass ich innerlich Frieden geschlossen habe, dass ich niemandem böse bin, weil ich weiß, dass alle damals ihr bestes gegeben haben, und vieles gut gemeint haben aus ihrer Sicht, obwohl es bei mir damals anders gefühlt habe und ich sehr gelitten habe teilweise. Ich denke solche Erfahrungen machen wir alle und das ist gut so.

Ich habe Philipp von Familienaufstellung erzählt, wo ich erkannt habe welche Kraft ich besitze, dass ich durch mein liebevolles Hinschauen und mein Aussenden von liebevollen, versöhnenden Gedanken und Worten, (Lösungssätze, die in der Aufstellung gesprochen werden) die ganze Linie von mir über meinen Vater, meine Oma bis zu meiner Uroma, die gestorben ist als meine Oma noch ein Baby war, frei sein können. Damals war der Fluss der Liebe unterbrochen. Ich bin heute so stark, dass sich der Kreis der Liebe jetzt von der anderen Seite schließen kann. – Ich bin frei zu lieben, und kann damit alles bewegen.

Das ist das schönste und stärkste Gefühl meines Lebens. Dadurch weiß ich dass ich lebe. Durch das liebevolle Hinschauen und Hinspüren auf etwas, umarme ich mich und mein Leben und alle, die vor mir waren. Durch die Liebe sind wir verbunden, durch die Liebe sind wir alle eins.

 

„Mama, du sagst mit jeden Tag, dass du mich liebst, so oft dass ich gar nicht mehr richtig zuhöre. Ich bin froh dass es so ist, ich glaub niemand liebt seine Mama so wie ich.“ Das hat mir Philipp heute Mittag gestanden, als wir gerade gemeinsam den Tisch deckten, und er an das Gespräch von vorgestern Abend anknüpfte.

Ich bin glücklich und dankbar, dass ich lebe – und meinen Kindern und meinem Mann täglich meine Liebe schenke.

Das Motto meiner Firma happylife ist LEBE-LIEBE-LACHE – ich bin unendlich dankbar für meine Arbeit, da ich mit wunderbaren, liebevollen und liebesbedürftigen Menschen zusammen bin. Die Liebe ist zu 100% die Lösung für das was wir gemeinsam über Energiearbeit, Massagen, Lebensberatung, Familienaufstellung oder Bewegung erreichen.

 

In Liebe

Ingrid

 

Home